Foto der Petrischule
Hinweis: Mit einem Klick ins Schuldach gelangt man immer zurück zur Startseite

Jetzt geht's los!!!

Mit diesem Lied begrüßten unsere Zweitklässler ganz viele aufgeregte I-Männchen mit ihren Familien. Auch für die Kinder des zweiten Jahrgangs war es eine spannende Angelegenheit. Noch am Tag zuvor mussten sie bei der Generalprobe auf dem Schulhof in die Sonne blinzeln (Fotos). Am Tag der Einschulung war dann vieles anders, denn nach langer Zeit musste wegen des wenig schönen Wetters die Einschulungsfeier in diesem Jahr kurzfristig in die Turnhalle verlegt werden. Nach einer Begrüßung durch unsere Rektorin Frau Streicher-Bönnighausen wurde mit Anlauten „gerapped“ und zum Unterricht an der Petrischule gereimt. Anschließend ging es in Begleitung der Klassenlehrerinnen in die lang erwartete erste Unterrichtsstunde, während die Familien bei Getränken und Keksen auf ihre Schulkinder warteten (Fotos).

Wir wünschen allen Kindern einen schönen Schulanfang und viel Spaß am Lernen.

 

"Notruf aus dem Märchenland" - Gelungene Aufführung der Theater-AG

Im  Märchen heißt es: „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie alle glücklich und zufrieden.“ Aber vielleicht geht es ja auch ganz anders weiter. So stellt es sich in dem diesjährigen Theaterstück „Notruf aus dem Märchenland“ der Theater AG des 4. Schuljahres unter der Leitung von S. Gemmeke  und V. Schoppmeier dar. Es entführt die Zuschauer in eine Märchenwelt, die gar nicht so heil ist und die einige böse Überraschungen für Rotkäppchen und  all die anderen Märchenhelden bereit hält.
Am Dienstag, dem 11.07.2017 um 18.oo Uhr fand im Theaterraum der PETRIschule  die gelungene Premiere statt. Eltern, Freunde und das Kollegium applaudierten mit Begeisterung den kleinen Schauspielern.
Weitere Vorstellungen fanden an drei Vormittagen in der letzten Schulwoche für alle Klassen statt (Fotos).

 

Spiele- und Begegnungsnachmittag

Nach einjähriger Pause war es am 30. Juni 2017 soweit - unser traditioneller Spiele- und Begegnungsnachmittag fand endlich wieder statt. Eröffnet wurde der Spielenachmittag vom Schulchor unter der Leitung von B. Happe und C. Lücke.  Anschließend gab es auf dem Schulhof viele Mitmachaktionen, wie etwa Kinderschminken, ein Barfuß-Parcour, ein Bobbycar-Rennen, Gummibärchenschmecken, ..... Auf einem Laufzettel konnten die Kinder Stempel sammeln und erhielten dafür zum Schluss eine Urkunde. Eine Cafeteria, ein Würstchen- und Getränkestand sorgten für das leibliche Wohl. Selbst ein Regenschauer konnte gegen die gute Stimmung nichts ausrichten. So waren es abwechslungsreiche drei Stunden mit ganz vielen Besuchern (Fotos).

 

Fußballkreismeisterschaften 2017

Trotz extrem heißer Temperaturen ging es am Donnerstag, 22.06.17, für zwei Mannschaften der Petrischule zu den Fußball-Kreismeisterschaften nach Brakel. In der Wettkampfklasse C spielten unsere  Fußballer in der Gruppenphase gegen die GGS Beverungen, die GGS Brakel, die KGS Willebadessen und die KGS Marienmünster. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen war jedoch leider bereits nach der Vorrunde Schluss, da nur die Gruppenersten sowie der beste Gruppenzweite in das Halbfinale einzogen.
Etwas cooler hingegen blieben unsere jüngeren Kicker in der Wettkampfklasse B. Nach vier Siegen in der Vorrunde gegen die Grundschulen aus Vinsebeck, Ottbergen, Brakel und Beverungen sowie einem Unentschieden gegen KGS Nieheim war der Einzug in das Halbfinale geschafft. Dort bezwang unsere Mannschaft die KGS Albaxen souverän mit 2:0 und machten somit das Finale gegen die KGS Bad Driburg perfekt. Nach packendem Spielstart mussten sich unsere Petrikicker dort dann leider mit 0:2 geschlagen geben, können aber trotzdem sehr stolz auf ihre Leistungen bei dem Turnier sein (Fotos).

 

Marburger Konzentrationstraining

Einmal wöchentlich treffen sich zurzeit einige Drittklässler nachmittags auf freiwilliger Basis zum Marburger Konzentrationstraining (MKT). Angeboten wird dieses Training von Frau Carolin Becker von der regionalen Schulberatungsstelle in Brakel. Die Inhalte des Trainings sind nicht nur für Kinder mit einer Aufmerksamkeitsstörung hilfreich, sondern bringt jedem Kind einen Nutzen. Ziele des MKT sind das Training der Selbststeuerung, ein vernünftiger Umgang mit Fehlern, Üben des strukturierten Denkens, Stärkung der Konzentrationsfähigkeit und des Zutrauens in das eigene Können.
Die Kinder lernen dabei, eine Aufgabe in einzelnen Schritten abzuarbeiten. Entsprechend ihres Lernfortschritts erhalten sie zur Motivation ein Lob und für jeden Erfolg gibt es Punkte, die sich später in kleinere Preise umwandeln lassen. Beide Belohnungssysteme dienen der positiven Verstärkung, wodurch das Kind das erwünschte Verhalten als richtig und angenehm erlebt. Die Aufgaben im Training sind kindgerecht spielerisch angelegt und fördern die Feinmotorik sowie das strukturierte Denken. Im Rahmen einer Abendveranstaltung wurden auch die Eltern in das Konzentrationstraining mit eingebunden.

 

Bundesjugendspiele 2017

Am Freitag stand  die PETRIschule ganz im Zeichen von sportlichen Wettkämpfen. Die diesjährigen Bundesjugendspiele fanden statt, zum Glück bei angenehmen Temperaturen nach dem Gewitter vom Vorabend.  Nach einem lockeren sportlichen Aufwärmprogramm, welches von Frau Linnenberg und Frau Scheideler gestaltet wurde, starteten die Wettkämpfe. Mit viel Freude und auch Ehrgeiz liefen, sprangen und warfen alle Kinder und zeigten ihr sportliches Können - da wird es sicherlich viele Urkunden geben! (Fotos)

 

Erfolgreich beim Mathematikwettbewerb

Auch in diesem Jahr soll wieder die Freude und das Interesse an der Mathematik geweckt werden. Dies ist eines der Ziele des landesweiten Mathematikwettbewerbs, an dem alle Viertklässler bereits in einer ersten Wettbewerbsrunde teilgenommen haben. Zwei mathebegeisterte Kinder unserer PETRIschule kamen jetzt sogar noch viel weiter. So gratulieren wir den erfolgreichen Gewinnern dieser 2. Runde Lara-Marie Haack (Kl. 4b) und Finn Hostmann (Kl. 4d) und wünschen ihnen viel Erfolg bei der 3. und letzten Runde am 1. April in der Grundschule Steinheim. Wir drücken euch beiden fest die Daumen!!!

 

Präsentationstag der Projektwoche

Am Freitag, den 17.03.2017, fand an der PETRIschule der Abschluss unserer Projektwoche statt. Viele Eltern und Angehörige kamen, um sich von den Kindern zeigen zu lassen, welche spannenden und lehrreichen Aktivitäten in der vergangenen Woche in den Klassen "Rund ums Buch" stattgefunden haben.

Bilder der Projektwoche "Rund ums Buch" können in der Bildergalerie und auf den Klassenseiten angeschaut werden.

 

Rund ums Buch

In unserer Projektwoche vom 13. bis 17. März dreht sich eine Woche lang alles um Bücher. In jeder Klasse werden andere Schwerpunkte gelegt. So schreiben etwa die Kinder in der 4a eigene Bücher, während sich die 4b die Entwicklung von der Gänsefeder bis zum Buchdruck zum Thema gemacht hat. Sie wollen Papier schöpfen, drucken, mit Tinte und Feder schreiben…. In der 4c dreht sich alles um das Lieblingsbuch und in der 4d sind „Gespenster auf eisiger Spur“ nach Cornelia Funke unterwegs. In den 3. Klassen wird die Ganzschrift „Lanzelotta Rittertochter“ und die Geschichte des Buches genauer unter die Lupe genommen. In den 2. Klassen spielen Märchen eine große Rolle, sowie „Die Sockensuchmaschine“ und „Hanno malt sich einen Drachen“. Der bunte Elefant Elmar, Zilly, die Zauberhexe mit ihrem Kater Zingaro, der große, unheimliche Grüffelo und ein Löwe, der nicht lesen konnte, hielten Einzug im 1. Jahrgang.

Neugierig geworden??? Dann laden wir Sie herzlich ein, am Freitag, den 17.3.2017 von 14.00 - 16.00 Uhr in die PETRIschule zu kommen. Alle Klassentüren sind geöffnet, auch unsere neu gestaltete Bibliothek ist an dem Tag zu besuchen, eine Cafeteria und ein Würstchenstand sorgen für das leibliche Wohl. Wir freuen uns auf viele Eltern, Großeltern, Schulkinder, Geschwister und alle, die sich von Büchern begeistern lassen wollen (Berichte Kl. 3a, Kl. 2d, Kl. 1b).

 

Herzlichen Dank...

möchten wir allen Eltern und Kindern sagen, die unserem Spendenaufruf gefolgt sind, ihre Regale nach Büchern durchsucht haben und diese der neuen Schulbücherei zur Verfügung gestellt haben! Wir waren begeistert, wie viele und toll erhaltene Bücher zusammengekommen sind.

Ein herzliches Dankeschön auch den Eltern, die uns nachmittags geholfen haben, die neuen Medien für die Ausleihe vorzubereiten. In perfekter Teamarbeit wurde beschriftet, geklebt und sortiert.

 

Die Jecken sind wieder los!!!

Manche Lehrer und Kinder waren kaum wieder zu erkennen. So fantastisch verkleidet kamen sie am Karnevalsfreitag in die Schule. Vier Schulstunden wurde in den Klassen kräftig gefeiert. Auch in diesem Jahr gab es nach der großen Pause wieder eine Polonaise durch das gesamte Schulgebäude. Allerdings war das Ziel der Polonaise nicht der Klassenraum, sondern für alle Jecken ging es in die Turnhalle. Dort führten Gruppen aus dem Ganztag unter der Leitung von Frau Spadi und die 3a ihre Tänze vor einem begeisterten Publikum auf. Anschließend ging es noch einmal zurück in den Klassenraum, wo leider nur noch kurz gefeiert werden konnte, bevor auch schon wieder die Luftschlangen zusammengekehrt werden mussten (Fotos, 1b, 1c, 3a)

 

Krippenspiel 2016

Traditionell, wie an jedem Heiligabend, führten auch in diesem Jahr wieder Kinder der Theater-AG des 4. Jahrgangs der PETRIschule ein Krippenspiel in der St. Peter und Paul Kirche Höxter auf. Seit Beginn des Schuljahres wurde das moderne Singspiel „Angela, der kleine Weihnachtsengel“ unter der Leitung von Frau Schoppmeier und Frau Gemmeke eifrig geprobt. Unterstützt wurden die Weihnachtsengel von einigen Kindern des PETRIschul-Chors. Die 19 Mitwirkenden verkörperten die Charaktere so eindrucksvoll und trugen die musicalartigen Lieder so mitreißend vor, dass die Gottesdienstbesucher davon weihnachtlich verzaubert wurden. Die „Message“ des Krippenspiels erinnerte jeden daran, wie die Hirten offenen Herzens zu sein und dem größten Glück der Erde nicht wie die Herbergsleute die Türe zu verschließen (weitere Fotos).

 

Frohe Weihnachten

Bereits seit Wochen stieg uns beim Betreten des Schulhauses ein süßer Duft in die Nase, denn fast jeden Tag hat eine andere Klasse in der Schulküche mithilfe der Eltern jede Menge Plätzchen gebacken. In den Klassen wurden fleißig Weihnachtsgeschenke für die Eltern gebastelt. Den Abschluss der ereignisreichen Vorweihnachtszeit bildete das traditionelle Krippenspiel der Theater-AG unter der Leitung von V. Schoppmeier und S. Gemmeke in der St. Peter und Paul Kirche.

Das Kollegium der PETRIschule wünscht allen Kindern, Eltern und Freunden der Schule ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Ferien und alles, alles Gute für das Jahr 2017!

 

Stuhl-Gestalten

Die Kunst-AG hat sich im ersten Halbjahr dieses Schuljahres etwas Besonderes vorgenommen. Die Kinder der AG wollten einmal beim Bauen, Plastizieren und Montieren die übliche Größe der im Unterricht entstehenden Gestaltungen überschreiten. Mittel zum Zweck waren ausrangierte Schulstühle. Sie sollten eine Verwandlung erfahren. Nach einem ersten Entwurf legten die Kinder Hand an den Stuhl. Oft musste neu geplant werden, der Weg zum Ziel war nicht immer gradlinig, aber kurz vor Weihnachten war es so weit: Die eindrucksvollen und fantasiereichen Stuhl-Gestalten konnten stolz im Foyer präsentiert werden und ernteten bewundernde Blicke und viel Lob (Bericht und Fotos).

 

Besuch der Bäckerei Engel

Im Rahmen der Sachunterrichtsreihe "Vom Korn zum Brot" besuchten die Klassen 3a und 3b vor den Herbstferien die Backstube von Bäckerei Engel. Nachdem alle mit Bäckermützen und Schürzen ausgestattet waren, wurde die Klasse 3a zunächst durch die Backstube geführt, während die Kinder der Klasse 3b bereits selbst tätig werden durften und Kekse, Mäuse und Hefezöpfe backten. Anschließend wurde getauscht, so dass alle Kinder am Ende des Tages viele Informationen, aber auch selbst hergestellte Backwaren mit nach Hause nehmen konnten. Wir danken der Bäckerei Engel und Herrn Winkelhahn für den schönen Tag!

 

Komm, wir lesen!

Kurz vor den Herbstferien staunten die Kinder nicht schlecht, als in jede 1. Klasse eine große und schwere Kiste geschoben wurde. Was da wohl drin war??? Nach dem Auspacken war die Freude riesig, denn es gab für jedes Kind von der Stiftung Lesen ein „Lesestart-Set“. Das war eine schöne Stofftasche mit dem Buch „Meine ersten Leseabenteuer“ und einem Ratgeber für die Eltern. Gespannt begannen die Kinder gleich in ihrem neuen, eigenen Buch zu blättern. Anschließend durften sie es mit nach Hause nehmen und dort gemeinsam mit ihren Eltern, Oma und Opa weiter darin zu lesen oder sich eine der tollen Geschichten vorlesen zu lassen (Bericht und Fotos Klasse 1a).

 

Der 1. Schultag

Schon lange warten die Kinder und ihre Familien auf diesen besonderen Tag. Er begann für alle mit einem feierlichen Gottesdienst, der von der 4A gestaltet wurde. Auf dem Schulhof wurden sie von unserer neuen Konrektorin Frau Lücke begrüßt. Nachdem sie mit dem traditionellen Lied „Alle Kinder lernen lesen“ und weiteren Aufführungen der 2. Klassen willkommen geheißen wurden, erlebten die „I-Männchen“ ihre erste Unterrichtstunde. Mit ihren Klassenlehrerinnen gingen sie in ihren Klassenraum und bekamen dort schon eine erste kleine Hausaufgabe, die mit großer Freude entgegengenommen wurde. Draußen warteten die Eltern bei Getränken und Keksen auf die Rückkehr ihrer Schulkinder (Fotos).

Allen Kindern wünschen wir einen schönen Schulanfang mit ganz viel Freude am Lernen.

 

Hier sind ältere Artikel der Startseite zu finden: